Energiegemeinschaft Mittleres Triestingtal

KEM Jakob Fröhling, Markus Lafer von neoom KLUUB und Peter Schiffner ETS

Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass die erste offene erneuerbare Energiegemeinschaft im Triestingtal ins Leben gerufen wurde! Bereits im Jahr 2021 zeigten viele Interesse an diesen Gemeinschaften, und nun ist es endlich soweit. Unter der Leitung von Peter Schiffner, dem Geschäftsführer von ETS, wurde ein Verein gegründet. Dank der Zusammenarbeit mit Neoom ist die eEG Mittleres Triestingtal bereits aktiv!

Während des Informationsabends am 01.02. beim Heurigen Wöhrer wurde der Energiepreis mit 13 ct/kWh festgelegt und anschließend die finale Registrierung freigeschalten. Mit Netzkosten und Abgaben ergibt sich damit ein Strompreis von 20 Cent. Von dieser Preisgestaltung profitieren Abnehmer wie Einspeiser.

Die ersten Mitglieder sind schon an Board und alle am Umspannwerk Pottenstein angeschlossenen Haushalte sind herzlich eingeladen, sich anzuschließen! Um Teil der EEG Mittleres Triestingtal zu werden, können Sie einfach einen Login in der Neoom-App erstellen oder dies unter app.neoom.com tun.

Das Umspannwerk Pottenstein versorgt die Gemeinden Pottenstein, Berndorf und Hernstein. Da die genaue Versorgungsgrenze nicht bekannt ist, ist eine Nahbereichsabfrage notwendig. Die Überprüfung, ob Ihr Haushalt im regionalen Umfeld der EEG Mittleres Triestingtal liegt, erfolgt einfach mit Ihrer Adresse und Zählpunktnummer.

Was ist eine erneuerbare Energiegemeinschaft?

Einfach gesagt, bezeichnet eine Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft den Zusammenschluss von mindestens zwei TeilnehmerInnen zur gemeinsamen Produktion und Verwertung von Energie aus erneuerbaren Quellen. Haben Sie eine PV-Anlage und wollen mit ihrem Überschuss einen anderen Haushalt mitversorgen, dann können sie gemeinsam eine eEG gründen. Erzeugen Sie dann Photovoltaik Strom, der ins Netz fließt und in denselben 15 Minuten verbraucht der andere Haushalt Strom, kann die von Ihnen erzeugte Energie dem Verbrauch zugerechnet werden. Die Netzbetreiber können mithilfe der Smartmeter ¼ Stunden Werte der Mitglieder in einer eEG zusammenführen und virtuell zurechnen. Die so gelieferte Energie wird nicht über den jeweiligen Energieanbieter verrechnet, sondern über die Gemeinschaft. ACHTUNG die eEG ersetzt nicht den Energieversorger. Sie kann keine vollständige Versorgung garantieren, sondern leifert nur einen Teil des Gesamtverbrauchs.

Weitere Infos unter:
https://energiegemeinschaften.gv.at/

Bei Fragen können Sie sich gerne melden:
 Ihr KEM-Manager Jakob Fröhling
kem@triestingtal.at

Stromverteilung über NEtz betreiber VS über EEGStrompreis aufgeschlüsseltInfoabend bei Heurigen Wöhrer


Newsbeitrag vom 09.02.2024