zu Fuß, per Rad oder öffentlich unterwegs

Angesichts des zunehmenden Bewusstseins für umweltfreundliche Mobilität und der steigenden Nachfrage nach Alternativen zum Auto ist es erfreulich, dass mit dem Fahrplanwechsel vom Winter 2019 die Taktung der Triestingtalbahn erweitert wurde: in den Stosszeiten ist nun ein Halbstunden-Takt gegeben. Ab Weissenbach gibt es fürs obere Triestingtal das Anrufsammeltaxi Trixi.

Alle Informationen zu öffentlichen Anbindungen finden sich unter: https://fahrplan.oebb.at

Auch VOR hat in den letzten Jahren gemeinsam mit den Gemeinden einen neuen Busfahrplan ausgearbeitet, der mit 1.9. 2020 umgesetzt und insbesondere im Schülerverkehr Verbesserungen bringen wird.

Alltagsradeln zahlt sich aus, denn 20 % der täglichen Wege sind unter zwei Kilometern. Für längere Strecken bildet der Triesting-Gölsental-Radweg eine gute Alternative abseits der B18, die sich in der Bevölkerung großer Beliebtheit erfreut. Gemeinsam mit den Regionsgemeinden ist das LEADER Büro bemüht den Ausbau des Radwegnetztes in den nächsten Jahren voranzutreiben.

Ein Ansrechpartner im Bereich umweltfreundliche Mobilität ist das Mobilitätsmanagement für Gemeinden der NÖ Regional.